KOMMENDE TALKS:

30. APRIL 2017 | 11.00 Uhr Matinee
MATTHIAS HORX und Dr. SANDRA RICHTER live im Gespräch mit Oliver Tanzer, Die Furche

Ein Lob dem OPTIMISMUS

DETAILS | TICKETS

11. MAI 2017 | 19.30 Uhr
RICHARD DAVID PRECHT live im
Gespräch mit Johannes Kaup, Ö1

TIERE DENKEN
Vom Recht der Tiere und den Grenzen der Menschen

DETAILS | TICKETS


Leuchtpunkte Talks: Matthias Horx und Dr. Sandra Richter
Foto Matthias Horx: © Klaus Vyhnalek | Grafik: © didschidisein

 

30. APRIL 2017 | 11.00 Uhr Matinee
Gartenbaukino

Gedanken & Ideen
FÜR EINE LEBENSWERTERE WELT
Matthias Horx und Dr. Sandra Richter live im Gespräch mit Oliver Tanzer, DIE FURCHE

Ein Lob dem OPTIMISMUS

„Optimist: ein Mensch, der die Dinge nicht so tragisch nimmt, wie sie sind.“
(Karl Valentin)

Die Dinge sind tragisch, respektive kommen wir nicht umhin laufend mit tragischen Ereignissen im Mikro- und Makrokosmos konfrontiert zu werden. Wie sollen wir damit umgehen? Terrorismus vor der Haustüre in Europa, Kriege im Nahen Osten und in anderen Ländern dieser Welt. Flüchtende Menschen vor Krieg und anderen Nöten in deren Heimat, politische Unsicherheit in vermeintlich stabil geglaubten Regionen. Zusätzlich machen uns unsere eigenen, sozialen und wirtschaftlichen Probleme stimmungsmäßig zu schaffen.

Wie also kann man heute noch optimistisch sein? Hat eine optimistische Grundhaltung überhaupt eine Berechtigung?

JA, sagt die deutsche Literatur- und Politikwissenschaftlerin Dr. Sandra Richter. In ihrem Buch ‚‘Lob des Optimismus‘, erschienen im Beck Verlag, zieht sie die Philosophien von Leibnitz und anderen Gelehrten zu Rate und plädiert für einen reflektierenden Optimismus, der zu einer positiven Auseinandersetzung mit zentralen Problemen der Gegenwart motiviert. Wir werden lernen wie wir selbst von einer optimistischen Haltung profitieren.

Der bekannte Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx, ebenfalls ein Befürworter einer optimistischen Haltung, wird uns eine Anleitung zum Zukunfts-Optimismus geben. Trotzdem die Zukunft katastrophal erscheint. Er wird uns erklären, warum der „apokalyptische Spießer" – den er als einen angepassten, veränderungsunwilligen Charakter beschreibt, lieber in seinem Schneckenhaus verweilt, weil er ohnehin „in der schlechtesten aller Welten lebt". Es wird bei Horx um gelingende Beziehungen gehen und dies nicht nur zwischenmenschlich, sondern auch zwischen Natur und Technologie. Und wie wir der globalen Angst entkommen.

Sandra Richter ist seit 2008 Professorin für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Stuttgart. Sie hat zuvor an Universitäten in Paris und London gearbeitet. Regelmäßig schreibt sie auch für überregionale Tages- und Wochenzeitungen.

Matthias Horx gilt als einflussreichster Trend- und Zukunftsforscher im deutschsprachigen Raum. Nach einer Laufbahn als Journalist (bei der Hamburger ZEIT, MERIAN und TEMPO) gründete er zur Jahrtausendwende das „Zukunftsinstitut”, das heute zahlreiche Unternehmen und Institutionen berät.

Oliver Tanzer ist leitender Redakteur für Außenpolitik und Wirtschaft bei der Wochenzeitung DIE FURCHE und wird das Thema u.a. aus diesem Blickwinkel seiner Profession beleuchten.

Ihre aktuellen Bücher werden Herr Horx und Frau Dr. Richter im Anschluss signieren und beide Bücher werden vor Ort erhältlich sein.

Termin: 30. APRIL 2017, 11.00 Uhr Matinee
Ort: Gartenbau-Kino

> TICKETS 

 

Leuchtpunkte Talks: Richard David Precht
Foto: © Amanda Berens | Grafik: © didschidisein

 

11. MAI 2017 | 19.30 Uhr | Gartenbaukino

Gedanken & Ideen
FÜR EINE LEBENSWERTERE WELT
Richard David Precht im Gespräch mit Johannes Kaup, Ö1

TIERE DENKEN
Vom Recht der Tiere und den Grenzen des Menschen

Wie sollen wir mit Tieren umgehen? Wir lieben und wir hassen, wir verzärteln und wir essen sie. Richard David Precht untersucht mit Scharfsinn, Witz und Kenntnisreichtum quer durch alle Disziplinen die Strukturen unserer Denkmodelle. Ist der Mensch nicht auch ein Tier – und was trennt ihn dann von anderen Tieren?

Welche Konsequenzen hat das für uns? Precht schlägt einen großen Bogen von der Evolution und Verhaltensforschung über Religion und Philosophie bis zur Rechtsprechung und zu unserem Verhalten im Alltag. Dürfen wir Tiere jagen und essen, sie in Käfige sperren und für Experimente benutzen?

Am Ende dieses Streifzugs steht eine aufrüttelnde Bilanz.

Bekannt wortstark, tiefsinnig und erkenntnisreich und auch humorvoll wird uns Richard David Precht im Gespräch mit Johannes Kaup an diesem Abend in seine Denkwelt einführen. 2016 war das Publikum vom LEUCHTPUNKTE TALK im Wiener Gartenbaukino von dem Gespräch der beiden Herren vollauf begeistert und wir freuen uns Ihnen erneut in 2017 einen Abend mit Richard David Precht und Johannes Kaup präsentieren zu dürfen.

Hier eine kleine Inspiration vorab:
https://www.youtube.com/watch?v=etEnobNuBas

Sein aktuelles Buch, ''TIERE DENKEN, vom Recht der Tiere und den Grenzen des Menschen'', wird Richard David Precht im Anschluss signieren.

Termin: 11. MAI 2017, 19.30 Uhr
Ort: Gartenbau-Kino

> TICKETS 

 

VERGANGENE TALKS:

Leuchtpunkte Talks: Ha Vinh Tho
Foto Claudia Stöckl: © Suzy Stöckl, Grafik: © didschidisein

 

6. SEPTEMBER 2016 | 19.30 Uhr | Gartenbaukino

Gedanken & Ideen
FÜR EINE LEBENSWERTERE WELT

Dr. Ha Vinh Tho im Gespräch mit Claudia Stöckl

Kann man Glück lernen?
Bruttoinlandsprodukt (BIP) versus Bruttonationalglück (GNH)

„Das Bruttonationalglück ist keine Utopie, sondern eine Chance für die ganze Welt”, sagt Dr. Ha Vinh Tho.

Denn während das BIP, vereinfacht gesagt, ohne Unterscheidung zwischen positiv und negativ alles misst, was einen finanziellen Wert besitzt – also auch durch Krankheit, Katastrophen oder Kriege bedingte Transaktionen –, fließt in die Berechnungen von GNH zugleich das ein, was das Leben erst lebenswert macht. Ob die Menschen sich beispielsweise in ihrem Land wohlfühlen, ob sie angstfrei in die Zukunft blicken, ob sie genügend Zeit für sich, für ihre Familie oder ihre Mitmenschen haben.

Dr. Ha Vinh Tho ist der Programdirector des Gross National Happiness (GNH) Centre in Bhutan. Er hat Psychologie und Erziehungswissenschaften in der Schweiz studiert, und über östliche und westliche Spiritualität in der Erwachsenenbildung promoviert. Er hat viele Jahre die Trainings- und Bildungsabteilung beim Internationalen Komitee des Roten Kreuzes geleitet und darüber hinaus  ist er buddhistischer Zen Lehrer.

Claudia Stöckl, bekannt aus Ihrer sonntäglichen Serie auf Ö3 "Frühstück bei mir", hat in ihrer 26-jährigen Karriere als Journalistin schon viele bekannte Persönlichkeiten zum Gespräch gebeten. 

An diesem Abend wird sie mit Dr. Ha Vinh Tho über das Bruttonationalglück und die daraus entstehenden Vorteile sprechen. Darüber, was ein guter Staat ist, über eine mitfühlende Wirtschaft, über den notwendigen Bewusstseinswandel auf der Welt, über eine weise Politik, und sehr viel mehr.

Wir werden lernen, was Glück für ein Individuum und eine Gesellschaft bedeutet, und wie diese Erkenntnisse auch auf unsere Gesellschaften anwendbar sind.

Sein aktuelles Buch »Grundrecht auf Glück: Bhutans Vorbild für ein gelingendes Miteinander« wird Dr. Ha Vinh Tho im Anschluß signieren.

Termin: 6. SEPTEMBER 2016, 19.30 Uhr
Ort: Gartenbau-Kino

> FOTOS, VIDEOS & NACHLESE 

Leuchtpunkte Talks: Richard David Precht
Foto: © Amanda Berens | Grafik: © didschidisein

 

19. MAI 2016 | 19.30 Uhr | Gartenbaukino

Gedanken & Ideen
FÜR EINE LEBENSWERTERE WELT
Richard David Precht im Gespräch mit Johannes Kaup, Ö1

Richard David Precht ist ein bekannter deutscher Philosoph, Publizist und Autor. Er ist Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg und Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin. Seine Bücher "Wer bin ich - und wenn ja, wie viele?", "Liebe - ein unordentliches Gefühl" und "Die Kunst, kein Egoist zu sein" sind internationale Bestseller und wurden in insgesamt mehr als 40 Sprachen übersetzt.

Sein aktuelles Buch "Erkenne die Welt" ist das erste von 3 Werken, die uns die Geschichte der Philosophie nahebringen sollen. 

Im Gespräch mit Johannes Kaup von Ö1 wird uns Richard David Precht inspirieren und erklären, wie aus seiner Sicht durch unsere Handlungen und unser Denken jeder Einzelne dazu beitragen kann, dass diese Welt zu einem lebenswerteren Ort wird.

Termin: 19. MAI 2016, 19.30 Uhr
Ort: Gartenbau-Kino

> FOTOS, VIDEOS & NACHLESE